Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 12-15 Minuten

125g Buchweizenmehl
1 Ei
1 Eigelb
1 TL Meersalz
200 ml trockenen Apfelwein
20 ml geschmolzener Butter

Füllung:
50g Butter
2 Südafrikanische Birnen, in dünne Scheiben geschnitten
200g Blauschimmelkäse, in dünne Scheiben geschnitten
Eine Prise Meersalz
Einige Walnüsse oder Pekannüsse (optional)
Honig oder Ahornsirup zum abschließenden beträufeln.

 



<p>&lt;p&gt;South African Weisser Riesling (Rhine Riesling) will work well with this dish. Riesling has adapted well to South African’s soil and climate. This grape variety produces very full and flavourful wines which will develop well with bottle ageing. The wines have a honeyed spicy nose and a flowery sweetness on the palate.&lt;/p&gt;<br />
&lt;p&gt;Wine recommendations by Wines of South Africa&lt;/p&gt;</p>

Zubereitung

  1. Mehl, Ei, Eigelb und Salz in eine große Schüssel geben, dazu Apfelwein und Butter. Alle Zutaten mit einem Schneebesen glatt rühren, und für ein paar Minuten zur Seite stellen.
  2. Erhitzen Sie eine Crepepfanne – alternativ eine Pfanne mit flachem Rand – bei mittlerer Hitze. Zerlassen sie ein kleines Stück Butter und braten Sie die Birnenscheiben leicht golden an. Diese anschl. aus der Pfanne heben und beiseite stellen.
  3. Geben Sie nun etwas von dem Crepeteig in die Pfanne und verteilen diesen dünn durch schwenken der Pfanne. Lassen Sie den Crepe nur leicht anbräunen, dann sofort wenden.
  4. Geben Sie jetzt einige der dünnen Scheiben Blauschimmelkäse und ein paar Scheiben der angebratenen Birne auf den Crepe. Lassen Sie den Käse leicht anschmelzen, dann geben Sie den Crepe auf einen vorgewärmten Teller und würzen mit etwas Meersalz. Ggf. können Sie noch einige grob gehackte Wallnüsse oder Pekannüsse darüber geben und alles mit ein wenig Honig oder Aahornsirup beträufeln. Die fertigen Crepes im warmen Backofen verwahren bis Sie aus den restlichen Zutaten alle 4 Portionen fertiggestellt haben.

    * Dies ist eine herzhafte Crepe mit Buchweizenmehl statt weißem Weizenmehl. In der Bretagne verwendet man Apfelwein anstelle der Milch, wie sie in einer süßen Crepe Verwendung finden würde. Dieses Gericht kann zusammen mit einem frischen grünen Salat auch gut als Hauptgericht serviert werden. Buchweizenmehl hat keine Gluten – um den Teig etwas geschmeidiger zu machen, könnte man ggf. ein wenig Xanthan (natürliches Verdickungsmittel) hinzuzufügen.


Verwandte Rezepte


There are no comments yet